2020-04-09_21-30-22

Das sagen meine Freunde über mich

Eine warmherzige vor Lebensfreude strotzende Powerfrau, die voll in sich zu Hause ist, ein Wirbelwind an kreativen Ideen, an Liebes- und Großzügigkeit. Sie ist meistens bester Laune und steckt einen an mit ihren Geschichten ihrem Mut und auch ihrem Lachen. Im Yoga ist sie mitfühlend, beruhigend und unterstützend und weiß einen Raum der Transformation zu schaffen sowohl auf körperlicher, aber vor allem auf seelischer Ebene. Eine Macherin, die inspiriert.

Sabine...

Expertin für Strahlkraft, Mutmacherin und Begleiterin in Krisenzeiten

Ich zeige dir einen Weg zu mehr Leichtigkeit, Lebensfreude und Lebendigkeit

Trau dich authentisch zu sein und wieder zu strahlen, denn grau war gestern

"Wir sind, was wir denken. Alles, was wir sind, entsteht mit unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken machen wir die Welt."

Weisheit von Buddha

Meine Geschichte

Hallo, ich bin Sabine, Diplom-Biologin, psychologische Beraterin, Yogalehrerin, Trainerin, Entspannungskursleiterin und Waldtherapeutin sowie Waldbaderin, sowie Coach für das Feine.

Ich bin wohl das geborene Naturkind, liebe es draußen zu sein, egal ob Regen oder Schnee, denn ich liebe die Natur und ganz besonders den Wald. Und das begann schon sehr früh. Die Natur hat mich magisch angezogen und später die Bewegung, erst das Tanzen und noch viel später begann ich Yoga zu praktizieren.

Der Wald war Spielwiese und Draußen-Spielzimmer. Nur wenn es Dauerregen gab, waren wir Kinder zu Hause, ansonsten immer Draußen, stundenlang. Naturmaterialen, Bäume als Pferde, Mauern als Häuser, unserer Kreativität waren keine Grenzen gesetzt. Es war eine wunderbare Zeit. Übrigens gab es noch keine Handys, was bedeutete, dass unsere Eltern meist nicht wussten, wo wir uns aufhielten. Somit konnten wir uns zu dieser Zeit ziemlich ausleben und austoben und ich fühlte mich ziemlich frei.

Tanzen und Bewegung entdeckte ich ebenfalls sehr früh und ist bis heute mein Begleiter. Was tanzen anbetrifft, konnte ich kaum krabbeln da haben sich die Hüften bereits mit der Musik bewegt. Vielleicht wurde es mir schon in die Wiege gelegt. Meine Großeltern waren passionierte Standardtänzer und meine Eltern tanzten ebenfalls für Ihr Leben sehr gerne. Da lag es nahe, dass ich mich auch gerne zur Musik bewegte. Mein 4-wöchiger Afrika-Aufenthalt bei einem Tanzworkshop zeigte mir, wieviel Musik und Bewegung in einem ganzen Land liegen kann. Tanzen bedeutet für mich Heilung und Gesundbleiben.

Beim Yoga war ich eher eine Spätzünderin, denn erst mit Anfang 40 entdeckte ich das Yoga für mich. Also sehr spät, aber nicht zu spät. Beweglichkeit gehörte bisher nicht zu mir, und als ich startete war ich erstaunt, wie unbeweglich ich war. Ganz ehrlich, ich dachte, na das kann ja heiter werden. Als ich meine Yogalehrerausbildung startete, bedeutete es für mich erst einmal ganz viel üben, und von Leichtigkeit war ich noch ziemlich weit weg. Und nicht nach den anderen schielen. Die Yoga-Philosophie half mir an mir dran zu bleiben und das war keinesfalls nur körperlich, so wie wir fast alle am Anfang denken, sondern auch mental gab es viele positive Veränderungen. Und jetzt bin ich so beweglich wie noch nie.. , fühle mich in meinen Körper voll und ganz zu Hause, bin glücklich und zufrieden, und kann sagen, dass ich durch Yoga und die Natur meinen inneren Frieden gefunden habe. Ich kann spüren, dass mein Körper der Tempel meiner Seele ist und deshalb gehe ich achtsam mit meinem Körper um.

Und weil ich all das selbst körperlich, physisch und psychisch erleben durfte, was Yoga bewirken kann,  mag ich dich – vorausgesetzt du bist bereit –  an  die Hand nehmen  und dir das Alles weitergeben, was ich erfahren durfte. Ich mag dir Mut machen, deinen Weg zu starten.

Es gab auch in meinem Leben Krisenzeiten, die nicht einfach waren. Früher ohne Yoga war es für mich deutlich schwerer mit Krisenzeiten umzugehen. Jetzt sind Krisen auch immer Chancen für mich geworden, denn durch Yoga und dem Aufenthalt in der Natur habe ich so viele Werkzeuge an die Hand bekommen, dass ich mich sehr schnell wieder zentrieren kann .

Wie das geht? Ich zeige es dir sehr gerne.

Deshalb sage und behaupte ich einfach mal, es ist nie zu spät, Veränderungen einzuläuten.

Von Herzen gerne unterstütze ich dich dabei, beim Graben und Schauen, wieviel Potential in dir steckt, angefangen vom Mut zur Veränderung, über die Kreativität, Dinge anders zu sehen, deine Intuition, mehr und mehr deiner inneren Stimme, deinem Herzen zu folgen, deine Authentizität wahrzunehmen, deine Energie voll zu spüren, den 3 L’s voll Ausdruck zu geben: LEBENDIGKEIT, LEBENSFREUDE und LEICHTIGKEIT. Ist das nicht WOW?