Yoga lernen

Yoga kann jeder.

Damit meine ich jedes weibliche oder männliche Wesen, welches keine schwerwiegenden Erkrankungen hat und die Flexibilität, Kraft, und Beweglichkeit erhöhen möchte. Wenn du außerdem noch tiefer entspannen möchtest, mehr über das Atmen un die Meditation lernen möchtest, dann bist du beim Yoga genau richtig.

Der passende Yoga-Lehrer

Der entscheidende Schritt zum Yoga ist, sich zu entscheiden, damit zu beginnen und sich darauf einzulassen. Mit einem Yoga-Lehrer, der zu mir passt, zu dem ich vertrauen habe, den ich sympathisch finde und mir die Stimme angenehm ist, geht es leichter.

Verschiedene Yoga-Stile

Es gibt sehr viele unterschiedliche Yoga-Stile, bei denen für jeden etwas passendes dabei ist. Finde zuerst heraus, was du  wünscht, was für dich im Vordergrund steht: mehr Entspannung oder mehr Power.

Willst du mehr Bewegung und Power im Yoga, dann such dir einen Yoga-Lehrer, der diesen Stil verkörpert. Frage in den Yogastudios nach, rufe die Lehrer an und frage nach, wie eine Stunde aufgebaut ist, und welcher Yogastil unterrichtet wird.

Schnupperstunde

Mach eine Schnupperstunde, denn nur so lernst du Lehrer und Gruppe kennen. Wenn es dir nicht gleich gefällt, probier noch verschiedene andere Stile und Yoga-Arten aus.

Es lohnt sich den richtigen Stil und Yogalehrer zu finden.

Bei mir findest du einen eher entspannenden Yoga-Stil.

Du kannst bei mir Kurse auf der Schwäbischen Alb besuchen, ideal geeignet für einen Kurzurlaub oder auch zum Schnuppern. Anfänger fühlen sich hier wohl. Oder du kommst mit zu einer Yoga-Woche in die Toskana.

Write a comment