18
Mai.

Samstag, 18. Mai 2019 – Shinrin-Yoku -Im Wald baden- als SPENDE für Kinderprojekt

Waldbaden wird im Jahr 2019 eine Besonderheit werden. 50 % ALLER EINNAHMEN DES WALDBADENS WERDEN FÜR das TÜBINGER KINDERPROJEKT ARCHE IntensivKinder GESPENDET.

Samstag, 16. März 2019 --
Shinrin-Yoku - Im Wald baden -

WALDBADEN und das Projekt ARCHE IntensivKinder

ARCHE IntensivKinder, erhält die 50 % meiner aller Einnahmen aus dem Waldbaden. Es darf also gerne mehr als die 25 Euro gespendet werden. Alles was über den 25 Euro von den Teilnehmern mehr bezahlt wird, geht als 100 % Spende weiter in das Kinderprojekt.

Durch die Kooperation von Waldbaden und der Spende an die ARCHE IntensivKinder können beide Projekte weiter verbreitet werden. Das Waldbaden kennenlernen und gleichzeitig etwas Gutes tun, das dachte ich mir, als ich Ende des letzten Jahres überlegte, wie Waldbaden mit einem sinnvollen, hilfreichem und kinderunterstützenden Projekt zusammengebracht werden könnte.

Zum Download: Infoblatt-ARCHE IntensivKinder gGmbHMagazin_ARCHE_2018-02_WEB
Aus dem Infoblatt:

In der ARCHE IntensivKinder leben Säuglinge und Kinder, die wegen schwerer Erkrankungen, Unfällen oder Operationen dauerhaft beatmet werden müssen. Ein Leben in der eigenen Familie ist für sie aufgrund der nötigen intensivmedizinischen Pflege nicht möglich. Ihnen bietet die ARCHE ein Zuhause und den Eltern die Gewissheit, dass ihr Kind sicher und warmherzig aufgehoben ist. Kinder/-Krankenpflegefachkräfte sind rund um die Uhr für die ARCHE-Kinder da, während PädagogInnen und TherapeutInnen für ihre optimale individuelle Förderung sorgen. Insgesamt beschäftigt die ARCHE rund 120 MitarbeiterInnen in den Bereichen Pflege, Pädagogik und Hygiene. Im Mai 2017 wurde die ARCHE um einen Neubau erweitert. Dadurch kann die ARCHE bis zu 20 Plätze für beatmete Säuglinge und Kinder bis maximal zum Ende des Grundschulalters anbieten. Die Erweiterung ermöglichte außerdem, die Kinder in altersgemäßen Wohngruppen unterzubringen. So wird mit der „Kängu-IntensivCare“ der besonders sensiblen Pflege der Säuglinge und Kleinkinder Rechnung getragen.

Über das Projekt Arche Intensivkinder kannst du auch hier über das aktuelle Magazin erfahren (Magazin_ARCHE_2018-02_WEB)

oder über Arche Intensiv-Kinder

Waldbaden oder Shinrin-yoku

Shinrin-Yoku ist eine wundervolle Methode zur Entspannung. Den Alltag hinter sich lassen, dir eine Auszeit gönnen, Natur erleben und fühlen, langsam und bedächtig die Schönheiten wahrnehmen. Dem Geist eine Pause gönnen, bei dir ankommen. Sehen, fühlen, riechen, wahrnehmen und staunen. Eintauchen in die Natur und alles andere vergessen. Tief Luft holen und das Jetzt spüren. All das versteckt sich im Wald-baden. Gönne dir eine Pause und lass dich auf den Wald und die Natur ein.

Einfluss des Waldes

Der Einfluss des Waldes auf unser Hormonsystem, Wohlbefinden und unsere Immunabwehr ist größer als wir denken. Studien zeigen, dass ein Aufenthalt im Wald unser Immunssystem stärkt, unser Wohlbefinden deutlich erhöht, Stress abbaut, und unsere Fröhlichkeit und Ungezwungenheit wachsen lässt.

Was ist Shinrin-Yoku?

Shinrin-yoku bedeutet im Wald baden und ist eine heilsame Prävention und Intervention zur Gesundheitsvorsorge, die in Japan längst zum Standard gehört. Entwickelt von einem Mediziner in Japan, bedeutet “im Wald baden” nichts anderes, als die heilende Wirkung des Waldes und der Natur auf sich wirken zu lassen und in sich aufzunehmen.

Achtsamkeit im Wald

Der Wald und die Natur entschleunigt uns. Die Achtsamkeit und die Wahrnehmung wird intensiv auf die Natur, den Wald gerichtet. Das langsame Gehen und das intensive und bewusste Wahrnehmen um uns herum bedeutet, dass der Körper und auch unser Geist darauf reagieren. Stresshormone werden abgebaut und Wohlbefinden ausgelöst. Probieren Sie es aus und melden Sie sich an oder kommen Sie einfach vorbei.

Termin: Samstag, 18. Mai 2019

“Im Wald baden”: von 10 Uhr bis 14 Uhr in Tübingen, Französisches Viertel, Treffpunkt Aixerstr. 68, Haus Shunya (blaues Haus)

Keine Anmeldung erforderlich, bitte pünktlich am Treffpunkt

Write a comment