13
Sep.

13. – 23. September 2020 Yoga & Kultur in der Toskana

Yoga & Kultur - Entspannen und Relaxen mit Yoga / Toskana und die Kultur kennenlernen
13. - 23. September 2020

Eine ganz besondere Yogareise. Diese Yogareise verknüpft das tägliche Hatha-Yoga mit der spannenden Kultur der Toskana. Die Entstehung der Toskana, die Landschaften, die umliegenden Orte und deren Geschichte. Es bleibt auch viel Zeit zum Selbstentdecken dieser ganz besonderen Landschaft.

Ein besonderes Geschenk an dich selbst, eine Reise in die Toskana zu schenken. Vielleicht praktizierst du schon länger Yoga, oder du magst mit Yoga den lang gehegten Wunsch erfüllen, endlich einzusteigen. Jeder wird das für sich passende Yoga finden und als Anfänger langsam und behutsam eingeführt werden. Ich unterrichte Hatha-Yoga, für jeden Menschen in seiner Konstitution problemlos zu üben. Viele Atemübungen, Entspannungen und Meditationen sind Inhalte meiner Yogastunden.

Hatha-Yoga und Kultur in der Toskana

Ein Widerspruch? Keinesfalls. Denn was ist schöner als sich mit Yoga auf einen Ort und eine Landschaft einzustimmen, sich für die Schönheiten und Besonderheiten ganz zu öffnen. Auch Kulturstätten, Orte und Landschaften können tief und bewusst wahrgenommen werden. Neben Entschleunigung und Erholung pur, Kraft tanken, in Balance kommen, tief entspannen und wohlfühlen bietet sich bei diesem Event die Möglichkeit, die toskanische Landschaft und Kultur kennenzulernen. Die Toskana, man spricht hier auch von der wilden und zauberhaften Toskana, die besonders und ganz einmalig ist.


TOSKANA – Landschaft und Natur

aus WIKIPEDIA:

„Die Landschaft der Crete Senesi umfasst die Gebiete der vier Gemeinden Asciano, Buonconvento, Monteroni d’Arbia und Rapolano Terme sowie San Giovanni d’Asso (Ortsteil von Montalcino), welche alle in der Provinz Siena liegen. Angrenzende Landschaften sind der Chianti im Norden, das Val di Chiana im Osten und das Val d’Orcia im Süden. Innerhalb der Crete bei der Kommune Asciano liegt die Accona-Wüste (italienisch Deserto di Accona), in der sich das Olivetaner-Mutterkloster Monte Oliveto Maggiore angesiedelt hat. Die Accona-Wüste gehört zu den Badlands und ist mit nur 600 mm Niederschlag im Jahr sehr regenarm.

Wie in allen Badlands entstehen durch Verwitterung des Tons, der hier Mattaione heißt, Furchen an den Südhängen, die so genannten Calanchi. Typisch für die Crete Senesi sind die Biancane, weiße, nur wenige Meter hohe Hügel mit schmalen Furchen und ohne jede Vegetation. Die Anzahl der Biancane ging insbesondere seit den 1980er Jahren durch den Einsatz von Landmaschinen drastisch zurück.“


HATHA-YOGA

Einmal pro Tag werden wir uns in einen wunderschönen Raum um unseren Körper, Geist, und unsere Seele kümmern.

Körperübungen (Asanas), Atemübungen (Pranayama), Tiefenentspannung (Shavasana) und Meditation in der Natur bringen dich in Kontakt mit sich selbst, du findest Stille und inneren Frieden. Durch Yoga lernst du mehr und mehr deinen Körper und Geist in Einklang zu bringen und zu entspannen. Eine gesunde Balance von An- und Entspannung lässt dich auch in unruhigen, stressigen Zeiten gelassen und ruhig reagieren. Hatha-Yoga ist ein innerer und äußerer Weg, der deinen Körper stärkt, jung und flexibel erhält.

Du erhälst eine tiefere Praxis im Yoga und gleichzeitig eine intensive Einsicht in die Kultur der Toskana. Nicht nur Yoga kannst du hier erleben, sondern du hast außerdem die Möglichkeit die Menschen und das Land näher kennen und lieben zu lernen und kannst in die wilde Toskana weiter eintauchen.

Die Unterkunft in der Toskana

Der ca. 400 Jahre alte und liebevoll renovierte Gutshof liegt inmitten der Toskana auf einem Hügel umgeben von über 50 Olivenbäumen, Zypressen, einem Naturteich, der zum Baden einlädt und mit einer traumhaften Aussicht auf die toskanischen Hügel. Abgelegen und ruhig lädt diese Oase zum Entspannen, Ausruhen und Genießen ein.
Der Kurs dauert insgesamt 6 Tage. Die kleine Gruppengröße bietet intensive Yoga-Erfahrungen und ermöglicht ein tiefes Eintauchen in sich selbst.
Tägliche Yogastunden. Der Gruppenraum ist ruhig und im Sommer kühl und angenehm mit Blick in die Natur. Außer Naturgeräusche ist nichts zu hören. Gemeinsames Frühstücks-Buffett oder Kochen abends mit frischen Zutaten stärkt uns für die nächsten Yoga- und Ausflugs-Abenteuer. Abhängig von der Wetterlage, besteht die Möglichkeit zum draußen oder drinnen essen. Es bleibt viel freie Zeit für kleinere Ausflüge oder einfach nur zum Entspannen, Lesen, Genießen und Baden auf dem Gelände und für die Entdeckung der Kultur der Toskana.

Anreise

Traumhaft gelegener Gutshof inmitten der Toskana nahe dem kleinen, spielerischen Ort Asciano (ca. 20 km entfernt von Siena). Die Anreise erfolgt individuell, ideal per Fahrgemeinschaften (ca. 870 km von Tübingen), Flug oder Bahn, Abholung in Siena möglich. Bei rechtzeitiger Buchung günstige Flüge nach Florenz, Siena.

Yoga-Kultur

Die Anreise erfolgt Sonntag, am 13. September, der Kurs startet am Sonntag 21. Juni frühmorgens. Am Samstag bleibt Zeit zum Ankommen und Einrichten.

Die Abreise ist am Mittwoch, 23. September.

Asciano liegt wunderbar zentral, von hier aus, lassen sich viele Ausflüge machen: Siena ca. 30 Minuten, Kloster Monte Oliveto 20 Minuten, Viele wunderbare Weinorte und Ausflugsziele wie Montalcino, Montepulciano uvm

Übernachtung

Übernachtungsmöglichkeit besteht direkt im Haus: Einzelzimmer, Doppelzimmer, ein Mehrbettzimmer

Übernachtungen auch in nahe gelegenen „agriturismo“ Unterkünften

Zelten auf dem Gelände möglich, ebenso können Wohnmobile aufgestellt werden

Verpflegung zum Selbstkostenpreis

Bei weiteren Fragen zu Anreise, Unterkunft, Ablauf oder sonstigen Fragen zu den Yoga-Ferien bitte anrufen unter 0152 54275382 oder mail an info@yocomena.de

 

Frühbucher-Rabatt: bei Zahlung bis zum 31. Juni 2020: 320 Euro (anstatt 350 Euro)